43. Deutsche Meisterschaften

- kurze Strecke

01. bis  03. Juli 2011 in Hannover

 

Dreimal siegte Markus Reinhardt bei den Deutschen Schwimmmeisterschaften der Masters kurze Strecken in Hannover. Er holte über 50, 100 und 200 m Freistil jeweils die Goldmedaille. Seinen Meistertitel über 200 m Freistil krönte er mit einem neuen Deutschen Altersklassenrekord.

Mit den drei Siegen bei den Kurzstreckenmeisterschaften und den beiden Siegen über 1.500 m und 400 m Freistil bei den Langstreckenmeisterschaften war Reinhardt in diesem Jahr in allen fünf Freistilstrecken der Altersklasse 50 bis 54 erfolgreich.

Die SG Dortmund holte insgesamt 6 mal Gold, 4 mal Silber und zwei mal Bronze. Nadja Pfuhl siegte wie im letzten Jahr über 100 m Rücken. Dieses Jahr das erste mal in der Altersklasse 35 bis 39. Überraschend holte Mandy Blum in der Altersklasse 20 bis 24 den Titel über 50 m Freistil. 

SGDOMA

Über 4 x 50 m Brust der Männer war die SG mit zwei Mannschaften angetreten. Die „älteren“ Herren, Hans-Peter Bellen, Bernd Syberg, Wolfgang Burkowski und Volker Rumpel, waren erfolgreicher und gewannen in der Altersklasse 240 bis 279. Die „Jüngeren“, Tom Schönmehl, Mario Willig, Dirk Neuhaus und Philipp Cool, errangen in der Altersklasse 120 bis 159 die Silbermedaille.

Die 4 x 100 m mixed Lagenstaffel mit Ute Cimdins, Wolfgang Burkowski, Hans-Peter Bellen und Rita Keitmann erkämpfte in der Altersklasse 240 bis 279 die Silbermedaille.

Deutsche Vizemeister wurden Hans-Peter Bellen über 200 m Lagen in der Altersklasse 55 bis 59 und Tom Schönmehl (Ak 35 bis 39) über 100 m Brust. Dritte Plätze erzielten Sebastian Link über 100 m Rücken in der Altersklasse 25 bis 29 sowie Tom Schönmehl über 50 m Brust.

 

Ausschreibung   Meldeliste  Protokoll

 

zurück

 
2019 SG Dortmund Masters